DIE AKTIVISTENGEDANKENGUTDIE GESTALTENRAT & TAT





Feuerzeugs
09.10.14


Gehaltbereite Absolventen berühmt berüchtigter Lehr- und Studiengänge stürmen wie ehedem den umkämpften Arbeitsmarkt. Hin und wieder schreiben auch uns Bewerber. Allerallermeistens sind die Texte so formuliert, dass nicht nur der Verdacht, sondern die Gewissheit nahe liegt, ein Massenmailing erhalten zu haben, uniformiert und uninformiert à la Ich kann alles und alles andere auch, Zitat: „...bei meinen Recherchen fiel mir auf Ihrer Internetpräsenz auf, dass Sie die Bedürfnisse der Kunden Ihrer Kunden exakt analysieren, proffesionell interpretieren und so mit ausgefeilten Kommunikationsstrategien heute auf den Markt von Morgen eingehen.“ In dem Moment steht man in der 2. Person Singular Imperativ Plusquamperfekt Zustandspassiv grübelnd vor der Bewerbung: "Sei professionell eingegangen gewesen!" Hat sich so Jemand ansatzweise unsere Internetseite angetan oder textete die Person beim weRTLosen BILDUNGSFERN SEHEN der Reality-Weichspülungen und Casting-Shows mal so nebenbei einen Schriebs?  
Haaalloo Wörter, wo steckt ihr? „Im Rahmen des Möglichen!“ ruft Tante Idee und Mütterchen Geduld pflichtet ihr leise bei „Wir waren in Gedanken!“. Entsprechende Worte finden, ohne sie krampfhaft suchen zu müssen, ist der wahre Weg, ihnen zu begegnen. Wenn die Gedanken sich passende Worte gesucht haben, ergibt sich vorerst mal eine Verkettung von buchstabierten Gebilden, aber noch nicht zwangsläufig Gewolltes - das ist in der Werbung, in der Politik oder auch in Partnerbeziehungen so. Dass ein Funke auch überspringt, setzt u.a. Entflammbarkeit voraus, erst dann fängt man Feuer und kann für etwas brennen. Wer ohrengläubig ist, kann das hier und da sogar hören...











© Die Aktivisten - Impressum - AGB - Datenschutzerklärung