DIE AKTIVISTENGEDANKENGUTDIE GESTALTENRAT & TAT





Energieerhaltungssätze
26.06.14


Beginnen wir mal am Anfang. Wochentäglich stellen wir uns 5 vor 12 die Frage: "Wohin heute?" "So zirka zum Mittag..." Die Bienen beispielsweise signalisieren ihren Artgenossen im Bienenstock mittels Tänzen, wo es die besten Futterplätze gibt. Bei und für uns tanzt niemand, auch nicht seinen Namen. Unsere Speisekarte ist ein Text voller Leerzeichen. Meistens verproviantieren wir uns dann bei einem der umliegenden Sterne-Köche aus Asien, Anatolien oder Anger-Crottendorf und  mahlzeiten ambulant. Ein empfehlenswerter Platz für ein gepflegtes Assiettenessen ist der naheliegende Duft- und Tastgarten. In dieser Oase sitzt man auf der Bank seines Vertrauens, tastet sich langsam an die verdiente Pause heran, um dann wieder verduften zu müssen, weil die Zeit ihre Minuten zu teuer vertickt. Bienen sind auch vor Ort, mittlerweile muss sich das rumgesprochen haben. 
Uns gegenüber saß gestern ein Yea-Mand mit riesigen Kopfhörern, die ihn aussehen liessen wie den Funker im russischen Kriegsfilm, bartfusselige Kinnlade, Hornbrille, Flanellhemd, behände tippte er (vermutlich) Wichtiges in sein smartes Helferlein - hm, wie erklärt man so einem Fisch den Regen?
Okay, am Ende muss auch mal Schluss sein. Apropos, das Finale von Rio. Wie wird es ausgesehen haben, so?











© Die Aktivisten - Impressum - AGB - Datenschutzerklärung